Werbeagentur NETgemacht

Warum du einen Styleguide verwenden solltest.

Styleguide

Erfolgreiche Unternehmen kommunizieren ihre Botschaft und Marke einheitlich nach außen.

Damit dies gewährleistet ist, bedarf es Gestaltungsrichtlinien, an die man sich halten muss. Aber dies ist gar nicht so einfach, vor allem wenn mehrere Personen, für deine Marke nach außen kommunizieren und das über mehrere Kanäle hinweg (Webseite, Social Media, Newsletter, Print usw…). Ein Styleguide kann hier aber Abhilfe schaffen, denn er setzt klare Gestaltungsrichtlinien fest, an die man sich halten muss.

Aber was gehört eigentlich alles in einen Styleguide?

Als Mindestkriterien solltest du in deinem Styleguide folgendes definieren:

  • Dein idealer Kunde oder auch Buyer-Persona genannt
  • Deine Philosophie
  • Dein Logo
  • Die Farben
  • Die Schriften
  • Gestaltungselemente
  • Tonalität
  • Schreibweisen

Solltest du diese Mindest-Kriterien definiert haben, dann musst du sie nur noch an deine Mitarbeiter und externen Agenturen kommunizieren und einer einheitlichen und einprägsamen Darstellung nach außen steht nichts mehr im Wege.

Und auch hier gilt: Umso genauer du alle Aspekte deines Auftritts definiert, umso weniger kann in der Außendarstellung schiefgehen.

Facebook
Twitter
LinkedIn

Weitere Artikel lesen

Social-Media-Marketing
Social Media Marketing
Hannes

Social Media Trends 2023

Das Jahr 2022 neigt sich dem Ende zu. Und damit ist auch jetzt der richtige Zeitpunkt, um einen kleinen Ausblick auf 2023 zu wagen. Was

Read More »
Social Media Marketing
Social Media Marketing
Hannes

4 Tipps für mehr Reichweite

Es ist kein großes Geheimnis. Die großen Social-Media-Plattformen wie Meta (vormals Facebook) und Instagram schrauben seit einiger Zeit an der Reichweite. Man hat das Gefühl,

Read More »